Toller Erfolg für Südburgenlands Winzer beim Weinfrühling Südburgenland 2015

Im Rahmen des diesjährigen Weinfrühlings Südburgenland, der von 1. bis 3. Mai 2015 in der Weinidylle stattfand, konnten bei der größten Weinveranstaltung im Südburgenland die feinen Tropfen der südburgenländischen Winzer verkostet werden. Die Besucher waren einmal mehr begeistert und freuen sich schon darauf, wenn der Weinfrühling Südburgenland im kommenden Jahr Anfang Mai in die nächste Runde geht.

Die Wein Trophy am 1. Mai im Restaurant Kastell Stegersbach war ein exklusiver Auftakt zum Weinfrühling Südburgenland 2015. Gekürt wurden die besten südburgenländischen Welschriesling und Blaufränkisch, wofür je 5 Weine aus den Kategorien Welschriesling, Blaufränkisch und Blaufränkisch Reserve nominiert waren. Als Sieger in der Kategorie Blaufränkisch Klassik ging Eisenberg DAC Trinculo 2013 vom StephanO DAS-WEIN-GUT aus Deutsch Schützen hervor. Gewinner des Abends war das Weingut Anton & Elisabeth Mittl. Das Weingut Mittl durfte sich gleich über zwei Sieger sowohl in der Kategorie Welschriesling mit dem Welschriesling 2014 und in der Kategorie Blaufränkisch Reserve mit dem Eisenberg DAC Reserve 2012 freuen. Abgestimmt auf die feinen Weine servierte das Restaurant Kastell Stegersbach ein erstklassiges Menü in 3 Gängen und verwöhnte damit die Gaumen der Besucher.
Im Rahmen der Wein Trophy wurde außerdem dem Restaurant Wachter-Wieslers Ratschen der Eisenberg-Kompetenz-Preis 2015 für sein besonderes Engagement für den südburgenländischen Weinbau verliehen. Julia Wachter nahm den Preis stolz entgegen.

Am 3. & 4. Mai öffneten 62 südburgenländische Winzer und die südburgenländischen Vinotheken von Rechnitz über Eisenberg und Deutsch Schützen, dem Csaterberg und dem Wintner Berg bis nach Bildein, Eberau, Gaas und Moschendorf ihre Kellertüren und luden zur Verkostung direkt im Weinkeller ein. Mit den Weinfrühling-Starterpaketen aus Weinglas im Glashalter, Wein Guide und Shuttle-Plänen ausgestattet tummelten sich an den beiden Tagen mehr als Besucher bei Südburgenlands Winzern.

Die Weinfrühling Besucher kamen zu etwa zwei Drittel aus den anderen Bundesländern aber auch aus dem benachbarten Ungarn und nutzten die attraktiven Angebote der heimischen Zimmervermieter.

Für die Sicherheit der Besucher sorgte ein ausgeklügeltes Shuttlesystem. Fünf Zubringerbusse aus den Gemeinden und Tourismusorten der Region und den benachbarten ungarischen Städten Szombathely, Köszeg und Körmend brachten die Besucher zur Veranstaltung. Mit zwei Linien-Shuttles und drei örtlichen Shuttlebussen konnte jeder Winzer bequem erreicht werden.

Schon bisher ist der Wein ein wichtiges Argument für Gäste, um die Region zu besuchen. Mit dem Weinfrühling sollen das Image und der Bekanntheitsgrad des Südburgenlandes als hochwertige Weinregion weiter gestärkt werden. Die hervorragenden Qualitäten der südburgenländischen Weine und die Gastfreundschaft der Winzer stellen die beste Grundlage dafür dar, wie der diesjährige Weinfrühling wieder bewiesen hat.

Auch 2016 gilt es, den Weinfrühling im Südburgenland zu erleben! Am 30. April & 1. Mai 2016 öffnen die Winzer im Südburgenland wieder ihre Keller und präsentieren den neuen Wein-Jahrgang.

Weinfrühling 2015 Infoflyer