Hofführung und Besuch bei den Herden

Am Bioschafhof Elpons in Bildein (Bezirk Güssing) werden seit über 10 Jahren Krainer Steinschafe gezüchtet. Derzeit leben rund 350-400 Tiere, davon etwa 130 Mutterschafe, auf unserem Hof. 
Die Herden beweiden Wiesen im Naturpark, die meist zu steil, zu uneben, zu klein oder mit vielen alten Obstbäumen bestanden sind, um sie maschinell zu mähen.

Jeder, der die fleißigen „Landschaftspfleger“ der Naturparkwiesen näher kennenlernen möchte, kann bei Führungen am Hof und auf den Weiden viel Wissenswertes über Schafhaltung, die Arbeit mit Hütehunden, alte, gefährdete Nutztierrassen und Lammfleischprodukte erfahren. Mit etwas Glück können Sie auch bei einer kleinen Wanderung mit Schafen und Hunden zur nächsten Weide teilnehmen. Auf Wunsch können Sie sich durch das Bio-Lammwurstsortiment kosten und dazu Streuobst-Apfelsaft genießen!

Gerne wird Ihnen ein passendes Programm zusammengestellt.

Termin: jederzeit nach tel. Vereinbarung

Tel.: +43 680/325 26 10 Julia Elpons oder +43 676/430 43 42 Alex Elpons

Kosten: je nach Dauer und gewünschtem Programm


Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka

Erleben sie eine Kanu-Tour entlang der Pinka durch unberührte Aulandschaften und Uferregionen, durch die Woppendorfer Klamm mit ihrer typischen Vegetation und dem Pinkadurchbruch am Eisenberg. Auf drei Etappen kann die Pinka befahren werden. Die verschiedenen Flussabschnitte bieten Familien, Gruppen und Schulklassen Abwechslung und reichlich Abenteuer. Die Kombination von Paddeln und Waldpädagogik macht die Ka-Nat(o)ur zu einem besonderen Naturerlebnis.

Termine: Mai bis Oktober Di, Do und gegen Voranmeldung
Dauer ca. 3h
Kosten € 30,-/Erwachsene; € 16,- Kinder (6-15 J.)
Anmeldung: Verein Wurzelwerk südliches Burgenland
Ing. Adalbert Huß 0664/1456505
Csuba Krisztian oder office@wurzelwerk.cc

Faszination Schachblume

Die beiden Vollnaturschutzgebiete von Luising und Hagensdorf beinhalten das größte Schachblumen-Vorkommen Österreichs. Die Schachblume gilt als vom Aussterben bedroht. Sie gehört zur Familie der Liliengewächse und ist vollkommen geschützt. Unter der fachkundigen Führung von Dr. Joachim Tajmel erfahren Sie mehr über dieses zarte Gewächs und können noch eine Reihe weitere Frühjahrsblüher in den geschützten Wiesen entdecken.

Termine: Mitte März bis Mitte April nach Voranmeldung
Tel. +43 664/ 488 58 48 oder +43 3324/ 6318
Dauer: ca. 3h
Kosten: € 6,- pro Person

Treffpunkt: Schwabenhof Luisser,
7522 Hagensdorf 22

Horsearound - Tierschutz zum Angreifen für Gross und Klein

Der Tierschutzhof Horsearound nimmt in Not geratene landwirtschaftliche Nutztiere auf. Horsearound bedeutet herumtollen und spielen und das bieten wir unseren Schützlingen auf großen Weiden. Besucher werden bei uns am Hof über artgerechte Tierhaltung informiert, lernen die Tiere kennen und erfahren Wissenswertes im Umgang mit den Tieren. Auf dem Tierschutzhof leben Pferde, Ponys, Mulis, Esel und Maulesel, Schafe, Ziegen, Alpakas und Hühner.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Regelmäßig finden auch verschiedene Veranstaltungen, Feste und Lesungen statt.
Infos: www.horsearound.at

Termine: jeden Freitag & Samstag gegen Voranmeldung

Tel. DDr. Stefanie Gruarin: +43 664/ 182 28 55 oder info@horsearound.at

Beginn: 14.00 h

Dauer: 1 h

Kosten: freie Spende

Momentan nicht buchbar

Wild- und waldpädagogische Naturerlebnis-Führung

Die klassische wild- und waldpädagogische Führung mit dem Werkstatt Natur Anhänger macht Wald, Wild und Natur mit allen Sinnen erleb- und erfahrbar. Die drei wichtigsten Themen:
Kennen Sie die heimischen Tierarten?
Kennen Sie die unterschiedlichen Lebensräume der Wildtiere?
Aufatmen, Ausleben und Naturerleben mit allen Sinnen bei einer gemeinsamen Waldwanderung mit dem Waldpädagogen.
Termine: 24.04.2020 und 29.05.2020 und nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt: Michael Unger: +43 664/ 133 30 73 oder michaelu@gmx.at
Kosten: € 12,- pro Erw. € 10,- pro Kind (ab 3 Jahren)

Momentan nicht buchbar

Wildnis-Geburtstag

Erlebe mit der Waldläuferbande Südburgenland eine Wilde Geburtstagsfeier der besonderen Art. Bei uns gibt`s nicht nur eine riesen Portion Spaß mit verrückten Wildnisspielen, hier lernst du auch wie man lautlos durch den Wald schleicht oder ohne Streichhölzer und Feuerzeug ein Feuer entfacht.
Schon mal was von Lagerfeuer-Pizza gehört? Gebacken direkt in der heißen Glut? Aufregend, oder?
Dann komm zur wilden Geburtstagsfeier! Die Gitarre inklusive lustiger Wildnis-Lieder ist natürlich auch stets mit von der Partie.

Termine: März-Oktober, Nachmittag/Abend (je nach Vereinbarung)
Kontakt: Matthias Gruber +43 660/ 670 57 76 oder waldlaeuferbande@gmail.com
Kosten: € 35,- pro Stunde (inkl. Essen am Lagerfeuer)
Dauer: ca. 3-5 h
Treffpunk: Naturplatz Gaas Waldläuferbande Südburgenland
Gaas-Weinberg, 7521 Gaas
GPS 47.081156, 16.449498

Momentan nicht buchbar

Mit dem E-Bike ins Zentrum der Artenvielfalt

Mit dem E-Bike geht´s zusammen mit dem Naturexperten Dr. Joachim Tajmel auf zur Entdeckungsreise. Nach einem kurzen Stopp bei der Biogasanlage in Strem geht die Tour über die Apfelbaumallee zu den Winkelwiesen bei Urbersdorf. Hier auf den Winkelwiesen kreucht und fleucht Vieles um entdeckt zu werden. Beobachten Sie die Moorfrösche und Sumpfheuschrecken, belauschen Sie die verschiedenen Heuschreckenarten und begeben Sie sich auf die Suche nach botanischen Raritäten.

Termine: nach Voranmeldung
Tel. +43 664/488 58 48 oder +43 3324/ 6318
Kosten: € 4,- pro Person + € 25,- pro Person pro E-Bike Leihgebür (halber Tag)
(selbstverständlich kann auch das eigene Fahrrad oder E-Bike mitgebracht werden)
Dauer: ca. 4h

Uhudlerbotschafter

Was ist dran an dem Mythos und den Legenden rund um den Uhudler? Woher kommt sein Name? Erfahren Sie die Antworten und noch vieles mehr über den sagenumwobenen Direktträgerwein und werden sie zum Botschafter des Uhudlers! Stellen Sie sich nach der kommentierten Verkostung einer kleinen Prüfung. Erhalten Sie danach mit einer Urkunde die Erlaubnis und gleichzeitig die Verpflichtung, die Kunde vom Uhudler weit in die Welt hinauszutragen!

Termine: jederzeit nach Voranmeldung
Weinmuseum Moschendorf: 0664/5057357
Kosten: € 15,- pro Person (inkl. Uhudlerverkostung)

Das Klappern der Störche

Schon lange ist der Weißstorch eine besondere Attraktion im Naturpark in der Weinidylle, denn hier findet sich seine stärkste Population im Südburgenland. Lauschen Sie bei der geführten Wanderung dem Klappern der Störche und beobachten Sie mit etwas Glück gleich mehrere Störche, die auf der Suche nach Futter über die Wiesen schreiten. Begleitet von Dr. Joachim Tajmel erfahren Sie, wie die Störche leben, aber auch Wissenswertes über die Artenvielfalt besonderer Lebensräume im Naturpark.

Termin: nach Voranmeldung
Kosten: € 6,- pro Person, 3h
Tel. +43 664/488 58 48, oder +43 3324/6318

 

 

Radfahren in der Weinidylle

Die Weinbauregion Weinidylle Südburgenland ist zu jeder Jahreszeit landschaftlich sehr reizvoll und lädt zu Radtouren über die Weinberge geradezu ein. Die Ausblicke reichen vielerorts bis weit nach Ungarn. Infos über Radwege und Interaktive Radkarten sind im Naturparkbüro vorhanden.

E-Bikes zu mieten:
in der Wasserwelt Moschendorf und Gemeinde Eberau
Tel.
+43 3323-4003
Tagesmiete: € 30,-

Volle Energie im Energy- Camp Weinidylle!

Möchten Sie in einer kurzen Einführung einen Einblick in den Klimawandel und seine Folgen bekommen, sowie ein paar solare Geräte kennen lernen und der Sonne beim Kochen zuschauen?

Dann melden Sie sich im Naturparkbüro oder in der Vinothek.

Termine: jederzeit nach

Voranmeldung

Dauer: 30 Minuten

Kosten: € 3,- pro Erw, € 2,- für Kinder ab 3 Jahren

Treffpunkt: Vinothek Moschendorf

Info und Anmeldung: Naturpark in der Weinidylle, Weinmuseum 1,

7540 Moschendorf,

Telefon 03324/6318 oder 0664/5359040

office@weinidylle.at,

www.weinidylle.at

Stein & Wein am Csaterberg

Im Steinmuseum sind versteinerte Hölzer, Süßwasseropale und Jaspis - ausschließlich Funde vom Csaterberg - ausgestellt. Der Csaterberg stellt nämlich eine europaweit geologische Besonderheit dar. Das Oberflächengestein besteht fast ausschließlich aus Süßwasseropal. Zu den wissenschaftlich wertvollsten Funden zählen die opalisierten Hölzer, die schon vor 400 Jahren vom großen Botaniker Carolus Clusius hier erforscht wurden. Wie sich der besondere Boden auf die Weine der Region auswirkt, lässt sich in der angeschlossenen Vinothek erkosten. Termine: Steinmuseum täglich ab 09:00 Uhr frei zugängig.

Führungen auf Anfrage!

Kosten: Eintritt frei!

Treffpunkt: Gasthof zum Weinberg;

7512 Kohfidisch, Kleincsater 10

Anmeldung: Gasthof zum Weinberg,

Telefon 03366/77245 oder

gasthof-zum-weinberg@aon.at,

www.csaterberg.at

Burgenländisches Geschichtenhaus

Tauchen Sie ein in die wechselvolle Geschichte der alten Grenzregion und Ihrer Bewohner! Erfahren Sie anhand vielfältiger Medien, Bilder und Erzählungen, wie sich das Leben der Einwohner veränderte, als die Grenzen neu gezeichnet, verschoben und schließlich mehr oder weniger durchlässig wurden. Für Schulgruppen gibt es ein eigens entwickeltes museumspädagogisches Programm, das die burgenländische Geschichte auf spannende und unterhaltsame Weise erzählt.

bildein.at/kultur-und-freizeit/geschichtenhaus/

Grenzerfahrungsweg

Am Grenzerfahrungsweg lernt man Grenzen aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln kennen-eine Erfahrung für Alt und Jung! Die erlebnisorientierten Stationen greifen historische, kulturelle und landschaftliche Gegebenheiten auf. Entlang von Labyrinth, Bunker aus dem 2. Weltkrieg, Schützengraben,Grenzbrücke, Grenzwachturm, schwimmende Brücke u.v.m. wandert man zur österreichisch-ungarischen Grenze und überquert hier die Pinka. Am gegenüberliegenden Flussufer geht's wieder zurück.

 

http://bildein.at/kultur-und-freizeit/grenzerfahrungsweg/

zurück